Need for Speed



  • Und hier ist schon die Einschätzung zum neuen Need for Speed :-)

    Irgendwie bin ich zweigeteilt zu dem Spiel. Wie so üblich fängt man mit den positiven Sachen an…

    Juhuuuuuu Endlich wieder ein Need for Speed im angelehnten Underground-Style . . Das ist doch genau das, was sich alle gewünscht haben.

    Open World bei Nacht
    eine bomben Grafik
    coole Cutscenes mit coolen Darstellern und Darstellerinnen xD
    Arcadefahren bis zum non-plus-ultra

    Und bevor ich anfange über die negativen Punkte nachzudenken, habe ich jetzt schon das Gefühl, dass diese Liste länger wird.

    nervige Crashszenen, die man nicht skippen kann
    optischer Tuningmodus im NFS Underground war vielfältiger
    Gummibandeffekt zu stark ausgeprägt
    Story ist wie in so ziemlich jeden Rennspiel weniger interessant
    Crashszenen werden zum Teil sehr leicht durch berühren von Leitplanken ausgelöst (fehlt mir der Aradebezug)
    Unter Crewspiel stellt man sich was anderes vor. Crewspiel bedeutet hier mehr oder weniger einfach nur in einer Lobby zu sein.
    Die Cops und Verfolgungsjagden sind echt lame

    Im großen und ganzen hebt sich das Alles auf. Und als schlecht würde ich das Spiel keines Falls einschätzen. Leider wurde das Spiel schon anfangs totgeredet… meiner Meinung nach zu unrecht. Auch sollen noch kostenfrei Updates kommen, welche neue Tuningfunktionen und neue Autos ins Spiel bringen sollen.

    Mir hat NFS Rivals besser gefallen.

    Zur Platin…
    Im groben kann man sagen, spielt das Spiel durch, und hier habt die Platin. Sollten noch Trophys offen sein, sind die leicht zu machen. Ich im letzen Event, Endlevel erreicht und brauchte somit nicht „punkte warmen.“ Ggf. könnte das passieren. Doch meist die eisten haben schon lvl 50 vor dem letzten Event.

    Schwierigkeit: 3/10 (2-3 knifflige Rennen waren schon dabei)
    Spieldauer: ca: 20h


Anmelden zum Antworten