Street Power Football wurde vorgestellt



  • Fußball ist nicht gleich Fußball. Wer sich ein bisschen mit dem "Rasensport" auskennt, der weiß natürlich, dass der Rasen optional ist. Gekickt wird überall und vor allem auch auf den Straßen und Hinterhöfen dieser Welt. Diese andere Art des Fußballs, der viel schneller und trickreicher funktioniert, hat eine ebenso treue Fangemeinde wie die Großfeld-Variante.

    Street Power Football, das gerade bei den Entwicklern von SFL Interactive in Arbeit ist, will die besondere Kultur rund um den Straßenfußball einfangen. Und das passiert hier viel konsequenter als FIFA Street oder dem VOLTA-Modus aus FIFA 20 - denn zur Straßenfußballkultur gehört viel mehr als auf engem Raum mit Bande zu spielen. Viel mehr sogar.

    Was macht Street Power Football so besonders?
    Ja, auch in Street Power Football können wir in 3v3-Matches gegen KI-gesteuerte Gegner oder Freunde antreten und auf Torejagd gehen. Doch das ist nicht das einzige Gameplay-Element, das zur Verfügung steht. Durch sehr engen Kontakt mit echten Straßenfußballstars wie den Franzosen Sean Garnier oder die Britin Liv Cookie verschob sich der Fokus der Entwickler auch auf die weniger bekannten Elemente der Kicker-Subkultur.

    Der Genre-Mix von Street Power Football soll für PS4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen.
    0:57 Der Genre-Mix von Street Power Football soll für PS4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen.

    Insgesamt gibt es fünf sehr unterschiedliche Spielmodi, die auch in Sachen Steuerung komplett einzigartig sind:

    Street Power Match: Das sind die bekannten Fußballspiele im Mini-Format. Wir treten entweder in Zweier- oder Dreier-Teams gegen andere Gruppen an, um innerhalb von fünf Minuten, fünf Tore zu erzielen.

    Trickshot: Hier dreht sich alles um Präzision und Strategie, denn wir müssen verschiedene Objekte mit gezielten Schüssen treffen und Highscores erzielen. Spielerisch erinnert das an Golfsimulationen, wie die Entwickler auch selbst sagen. Die Kunstschüsse erfordern viel Geschicklichkeit und einen kühlen Kopf, denn im Hintergrund läuft eine Uhr mit.

    Panna: Sogenannte Panna-Matches sind im Straßenfußball eine eigene Disziplin und bezeichnen das Tunneln des Gegners, was einer kleinen Demütigung nahe kommt. Im Duell mit einem anderen Spieler gilt es, in abgesperrten Feldern gleichzeitig Tore zu schießen und den Ball durch die Beine des Gegners zu spielen. Durch die Quick-Time-Events, die Panna-Schüsse erfordern, soll sich der Modus "wie ein Beat'em up" anfühlen.

    Freestyle: Auch der Freestyle-Modus geht ganz eigene Wege. Hier müssen wir innerhalb eines Zeitlimits auf einer Bühne Tricks vorführen und dabei 90 unterschiedliche Moves miteinander kombinieren und zu Kombos verketten. Hier geht es um Rhythmusgefühl und Kreativität, wobei offensichtlich Spiele wie Just Dance als Vorbild gedient haben dürften.

    Ausscheidung: Ähnlich wie die Street Power-Matches geht es hier noch am ehesten um den klassischen Fussball. Allerdings tritt von den jeweiligen Teams immer nur ein Spieler an. Sobald ein Gegentor kassiert wurde, geht es auf die Bank und der nächste Spieler wird eingewechselt. Sobald kein Teammitglied mehr da ist, ist die Niederlage besiegelt.

    All diese unterschiedlichen Straßenfußball-Disziplinen werden dann in "Werde zum Straßenkönig" vereint, der Hauptkampagne von Street Power Football. Hier werden die 13 Locations (Rio, Berlin, London, usw.) auf der ganzen Welt bereist und Matches in allen Modi absolviert. Im Interview bestätigten uns die Entwickler, dass der "Story-Modus" etwa 5 Stunden in Anspruch nehmen wird.

    Für wen ist Street Power Football interessant?
    Klar, wer sich mit Straßenfußball auskennt und die Kultur dahinter schätzt, wird hier komplett abgeholt. Das liegt nicht zuletzt an den 25 verschiedenen Stars der Szene, die via Motion Capture mit ihren einzigartigen Tricks und Stilen in das Spiel integriert wurden. Street Power Football wurde gemeinsam mit Kennern der Szene entwickelt und das ist an jeder Ecke zu spüren.

    Die stylischen Tricks am Ball stammen oft direkt aus dem Motion Capture-Studios und wurden von echten Spielern vorgeführt.Die stylischen Tricks am Ball stammen oft direkt aus dem Motion Capture-Studios und wurden von echten Spielern vorgeführt.

    Auch in Sachen Musik, Street Art wie Graffiti und den Customizing-Möglichkeiten ist Authentizität das A und O. Letzteres bietet eine umfangreiche Auswahl an Kleidung und Tattoos, die so eben auch von den Stars getragen werden. Doch auch wer keinen direkten Bezug zur Straßenfußballkultur hat, bekommt hier einen Ansatz geboten, den es heutzutage nicht mehr so oft gibt.

    Bei aller Liebe zu originalgetreuen Details will Street Power Football aber absolut keine Simulation sein. Die Entwickler wollten von Beginn an einen Fussball-Arcade-Mix bieten, wie man ihn von Mario Strikers oder eben auch NBA Jam kennt. Alles ist verspielt, ein bisschen überdreht und selbst Power-Ups oder Spezialfertigkeiten sind enthalten.

    Jeder der insgesamt 37 spielbaren Charaktere hat nämlich zwei einzigartige Superkräfte zur Auswahl, die in den Matches eingesetzt werden können. Mal teleportieren wir uns über das Feld, mal treten wir einen Feuerball los oder setzen zum Supersprung an. Verbrauchsgegenstände können hingegen das Lauftempo erhöhen oder Gegner kurzzeitig außer Gefecht setzen.



    Quelle: gamepro.de


Anmelden zum Antworten