Ghost of Tsushima: Sucker Punch enthüllt weitere Details zum Kampfsystem



  • Auf dem PlayStation Blog haben die Verantwortlichen einige Details zum Kampfsystem verraten, das die Spieler in „Ghost of Tsushima“ erwarten können. Die Entwickler haben den Fokus auf die Geschwindigkeit, die Schärfe und die Präzision legen.

    Die Angriffe mit einem Katana sind schnell, da es sich um ein leichtes Schwert handelt. Um realistische Bewegungsgeschwindigkeiten ins Spiel zu bringen, hat man alle Angriffe per Motion-Capturing aufgenommen. Allerdings waren die Angriffe zu schnell, um darauf reagieren zu können.

    So heißt es: „Die menschliche Reaktionszeit ist langsamer, als man meinen könnte – es dauert etwa 0,3 Sekunden, um auf einen visuellen Reiz zu reagieren, egal wie simpel dieser Reiz und die Reaktion auch sind. So lange brauchen das Nervensystem und das Gehirn einfach, um die Dinge zu verarbeiten. Diese Zeit variiert kaum von Person zu Person – wir haben viele interne Tests durchgeführt, und die reine Reaktionszeit war bei jedem in etwa gleich.“

    Deshalb hat man sich auf diese Beschränkungen konzentriert, damit man ein komplexes Kampferlebnis erschafft, das die Spieler begeistern kann. Man soll genügend Zeit haben, um auf den ersten Angriff zu reagieren, auch wenn einen mehrere Gegner zur gleichen Zeit attackieren.

    Die Schärfe des Katanas soll respektiert werden, sodass man Gegner mit wenigen Hieben niederstrecken kann. Allerdings wird auch Jin nur wenige Treffer einstecken können, Dabei wird auch die Balance im Kampf entscheidend sein, da Jin sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung aufpassen muss. Zudem wird die Präzision des Katanas entscheidend sein.

    „Ghost of Tsushima“ erscheint am 17. Juli 2020 für die PlayStation 4.
    Quelle: play3.de



Anmelden zum Antworten