Epic Games kauft Psyonix: Übernahme der Rocket-League-Entwickler



  • Mitten in der Woche lässt Epic Games eine ziemlich überrasche Ankündigung vom Stapel: Das Unternehmen hat das 132 Mitarbeiter starke Entwicklerstudio Psyonix mit Sitz in San Diego übernommen. Konkrete Details zum finanziellen Rahmen dieses Deals sind bisher allerdings nicht bekannt.
    Wie das Studio in einer offiziellen Stellungnahme erklärt, soll dies zumindest auf kurze Sicht keine Auswirkungen auf den nach wie vor sehr populären Fußball-Rennspiel-Mix Rocket League haben. Auf lange Sicht soll es von der Übernahme durch Epic Games sogar profitieren.

    "Rocket League war schon immer ein von der Community angetriebenes Spiel und wird es auch weiterhin sein. Jetzt, da wir unsere Kräfte mit Epic Games vereint haben, sind wir in der Lage, unsere Community auf noch größerem und besserem Weg bedienen können. Wir denken, dass es für alle eine Bereicherung ist, wenn wir Rocket League einem noch größeren Publikum zugänglich machen und noch mehr Support bieten können."

    Im Zuge der Übernahme soll Rocket League im Verlauf dieses Jahres auch im Epic Games Store erscheinen. Einen konkreten Release-Termin gibt es bisher jedoch nicht.


Anmelden zum Antworten