Was ist die Struktur von MK?



  • Ich hab die letzten Tage mal die Story von MK gespielt und dort verschiedene Charactere ausprobieren können und auch verschiedene Matchups gesehen. Und je mehr ich MK spiele, desto mehr bekomme ich das Gefühl, dass MK ziemlich konzeptlos ist. Es ist natürlich möglich, dass ich da zu SFV fixiert bin oder irgend ein Thema in MK noch übehaupt nicht verstanden habe.

    In SFV hat jede einzelne Aktion eine ganz klare eindeutige Funktion und gegen jede Aktion eines jeden Characters hat jeder Character eine Gegenaktion. Also z.B. Ryu hat seine Fäuerbälle, die haben die Funktion den Gegner auf Distanz zu halten bzw. zu bringen. Und der Ryu hat Tatsu, diese Aktion ignoriert Fäuerbälle und schlägt den Gegner bevor seine Wiederherstellung aus dem Feuerball fertig ist. Somit hat Ryu ein Zoning Tool und ein Tool gegen dieses Zoning und es ist so bei jeder Aktion von jedem Character.

    Bei MK scheint aber das nicht so zu sein, jeder Charcter hat viele Aktionen die keiner klaren Funktion zugeordnet sind. Einige sind sogar tatsächtlich 100% rein kosmetisch, wie ein Knopf mit dem man sich drehen kann und diese Finischers, deren Sinn mir absolut nicht erschließt. Zum Teil gibt es eine ganze Reihe an Angriffen die nicht Blockbar sind, warum? Was ist denn am gutem altem Wurf auszusetzen? Was hat noch gefehlt, dass man weitere gebraucht hat?

    Je mehr ich MK spiele, desto mehr komme ich zum dem Gedanken, dass mindestens 50% von MK nur deswegen da sind, weil es Cool ausschaut und entweder überhaupt keine Funktion erfühlen oder einfach grundloß reduntant sind.



  • Also sehr geehrter Clanführer Blengon,
    also die Story von Mortal Kombat fand ich sehr gut. Zu den Charakteren: In Mortal Kombat sind die Charaktere halt und vor allem die Finisher dafür da um "cool"auszusehen. Es soll brutal sein. Inwiefern die Angriffe gut oder schlecht sind, weiss ich jetzt net aber mir ist da nichts negatives/unsinniges aufgefallen bisher. Hat halt ein anderen Style als Street Fighter. Ist geschmackssache



  • @Yugi3000 sagte in Was ist die Struktur von MK?:

    also die Story von Mortal Kombat fand ich sehr gut.

    Finde ich auch, nicht falsch verstehen, das Game an sich ist schon sehr gut gemacht.

    Zu den Charakteren: In Mortal Kombat sind die Charaktere halt und vor allem die Finisher dafür da um "cool"auszusehen. Es soll brutal sein. Inwiefern die Angriffe gut oder schlecht sind, weiss ich jetzt net aber mir ist da nichts negatives/unsinniges aufgefallen bisher.

    Es ging mir nicht darum sinnvolles von unsinnigem zu trennen, sondern ein Konzept zu finden, nach dem die Charactere und deren Möglichkeiten gemacht sind. Bisher sieht für mich da vieles einfach Zufällig aus. Wahrscheinlich verstehe ich etwas nicht, würde aber gerne.

    Hat halt ein anderen Style als Street Fighter. Ist geschmackssache.

    Genau den Style habe ich noch nicht durchblickt, was zeichnet den dieses Style aus?



  • Naja der Style ist halt blutig. :-D Es geht weniger um Gegenangriffe oder hochprofessionelle Kampfstrategien,sondern darum sein Gegenüber zu zerstückeln :-D Die Charaktere sind halt zudem bisschen mehr individuell entwickelt als,dass sie mit gegenangriffen bestückt sind etc.



  • Naja in MK geht's halt um brutale Finisher das is halt der Style wenn du so willst.
    In DOA geht's z.b. auch nur um Titten. Das 1. MK war z.b. spielerisch Grütze wurde aber gekauft weil es brutal ist. SF ist halt eher kompetitiv und zeichnet auch durch andere Dinge aus aber da kennst du dich besser aus



  • Ihr meint, es gibt kein System, nach dem die Charactere im MK ihre Fähigkeiten bekommen haben und es gibt auch kein klares Kampfsystem, in das diese Fähigkeiten integriert wurden. Genau das kann ich nicht glauben, ich denke ich/wir kennen es nur nicht, es muss aber ein Konzept geben, denn man nachvollziehen kann. Ich finde aber auch im Internet nicht viel dazu.



  • Ich habe jetzt fest gestellt, dass es viel mehr Info zu MK in Russisch gibt, als in Englisch oder Deutsch...

    Hab jetzt auch verstanden warum es so viele verschiedene Special-Moves gibt, es ist so, dass in MK das Blocken an sich ist viel weniger effektiv, als in anderen Spielen. Sogar in Injustice ist es ganz anders, dort hat man keinen Block-Button mehr und das Blocken ist viel effektiver. In MK kann man vieles nur vernünftig durch Special-Moves mit Armor abblocken und man muss angreifen, weill wenn man oft blockt, stirbt man relativ schnell am Chip-Schaden. Bei SFV ist es nicht so, da ist der Chip-Schaden sehr gering und an Chip-Schaden kann man in SFV auch nicht sterben, auch wenn man überhaupt kein Leben mehr hat.


Anmelden zum Antworten