Großes Update noch diese Woche!



  • @Tantalus3D : diese Behauptungen sind einfach falsch

    • Dieses Video kenn ich, ich kenne auch die Originale, in jedem von diesen Videos war unter "zusammen spielen" nicht Killzone oder so gemeint, sondern dass man spuren anderer Gamer mitbekommt und das diese Spuren irgend einen Einfluss auf das Spiel haben. Im fertigem Spiel hat man dann sehr wenig wahrnehmbaren Einfluss bekommen, mit den aktuellen Updates steigt der Einfluss, aber am Anfang war der wirklich sehr gering, eingentlich stören andere Spieler nur und das ist der einzige wahrnehmbarer Einfluss. Der Sean vergleich das oft mit Journey, wo du auch mal einen anderen Spieler siehst, aber tatsächtlichen Einfluss auf das Spiel hat es im Endeffekt nicht. Was der nicht gesagt hat, das im NMS statt den Spieler zu sehen, siehst du nur das er da war.
    • Die Fraktionskämpfe gibt es, hab ich vorher schon geschrieben, aber wie gesagt, spielerischer Einfluss ist auch hier minimal.
    • Jedes Schiff, das du kaufst, hat tatsächtlich unterschiedliche Waffen und unterschiedliche Fähigkeiten, es gibt Schiffe die eher auf Kampf ausgelegt sind, andere eher auf Abbauen, auch Geschwindigkeit von diversen Antrieben ist unterschiedlich, die Schilde unterscheiden sich, etc.... Blöder weise mit Ressourcen kann man jedes Schiff zu jedem Schiff machen und wenn man im Spiel weit genug ist, dann kauft man ein Schiff einfach optisch, zerstört dort drinn alles und baut alles neu wie man grad lustig ist, dadurch glauben alle das alle Schiffe gleich sind, weil es eben dann egal ist, welches Schiff du gekauft hast, dieser Unterschied ist halt nur am Anfang interessant.
    • Selbes gilt für deine Ausrüstung, du kannst eher auf Kampf oder auf Erforschen bzw. auf Farmen dich ausrüsten, aber wenn man genug gefarmt hat, dann hat man alles, kann alles machen, es gibt ab einen bestimmten Zeitpunkt keinen Unterschied mehr. Am Anfang muss man wirklich sich gedanken machen, will ich eher eine bessere Granate, Auto-Aim oder doch besseren Bergbaustrahl. Du kannst entweder durch Abbauen farmen, oder durch Kämpfen, im Kampf bekommst Du z.T. auch bessere Ressourcen. Aber das Farmen ist halt so einfach, dass man leicht einfach mal 50 Stunden farmen kann, dann hat man halt alles und macht sich auch keine gedanken mehr darüber, welcheh Spielstill man spielen will, das Spiel wird dadurch auf gewisse weise auch langweilig.

    Wenn ich mir so recht überlege, dass größte Problem im Gameplay von NMS ist, dass alles zu einfach ist, dann macht man sich einfach keine Gedanken drum und alle glauben das es nicht existiert, weil man ja nich drüber nachdenkt. Ich muss mal den neuen Survival Modus spielen, vllt. ist es besser, was das angeht.



  • @Yugi3000 : Du hast absolut recht :thumbsup:

    Die Sache, die oft übersehen wird ist, dass grosse Spielermassen und grosser Hype ein Spiel auch einfach mal kaputt machen. Es sind halt große Verkaufszahlen in Mode, ist auch klar warum, aber um große Verkaufszahlen zu bekommen muss man auch jedem Recht machen. Das Ergebniss davon ist sehr oft, dass am Ende halt niemand zufrieden ist, oder nur Gelegenheitsspieler, die sich für das Spiel nicht wirklich interessieren.

    Wenn NMS mal tatsächtlich schaft, eine sehr kleine, aber wirklich sehr treue Gemeinde aufzubauen, dann wäre das ein riesiger Kontrast zu den mittelmässigem Massenscheiß, den man sonst so bekommt. Und ich denke, dass NMS es tatsächlich schaffen könnte.

    Auch Street Fighter V ist ähnlich, Capcom macht aktuell sehr viel, um eine gute, treue Spielergemeinde aufzubauen und schären sich ein Dreck um den Pöbel, was dem Pöbel natürlich gar nicht gefällt. Frage ist nur, ob die es schaffen bei dem Ansatz profitabel zu sein.



  • @blengon
    So 1. Du kannst nicht jedes verdammte Spiel mit Street Fighter vergleichen das funktioniert einfach nicht
    Und 2. NMS ist einfach scheiße gelaufen. Ich mein ich hab noch nie so ne negative Resonanz auf ein Spiel gesehen und es ist auch nicht das 1. Spiel was gehyped wurde und die Erwartungen nicht ganz erfüllt aber z.b. bei watchdogs haben jetzt nicht massenhaft Leute ihr Geld zurückgefordert. Ich meine is ja toll das du hier noch an ein Wunder glaubst aber NMS ist schlecht angekommen und wird sich wohl nie erholen



  • @blengon Versteh mich nicht falsch, wie gesagt, ich will das Spiel nicht schlecht reden und wenn man sich ausführlich damit beschäftigt hat, weiß man auch was einen erwartet. Aber Sean Murray hat definitiv immer wieder betont dass man auf andere Spieler stoßen kann! Da war kein "auf Zeichen anderer", das war explizit man kann auf einen anderen Spieler stoßen! Und das hat er immer und immer wieder gesagt. Er hat sogar im Interview in der Late-Night Show auf die Frage, ob man sich selbst sehen kann geantwortet:
    "No, you don't see yourself. The only way for you to know what you look like is for somebody else to, you know, see you."
    siehe hier:


    Ich mein, hallo? Es mag ja sein, dass sich Spiele während der Umsetzung verändern, und es kann auch hier sein, dass Hello Games irgendwann dachte, hey, Multiplayer passt nicht zu unserer Vision, aber wenn, dann hatten sie nicht den Anstand dass auch zu sagen, weil sie genau wussten, dass sie damit mehr als die Hälfte der Vorbesteller verlieren.

    Oh, mann, jetzt hab ich hier doch mehr Diskussion entfacht, als ich eigentlich wollte :P .
    Im Endeffekt gibt es viel zu viel Stress um ein fucking Spiel! Und meiner Meinung nach sind da alle beteiligten gleichermaßen dran Schuld!



  • @schnixel23, ich finde es super, wie du alles trivialisierst, du musst ein sehr glücklicher mensch sein :-)

    @schnixel23 sagte in Großes Update noch diese Woche!:

    @blengon
    So 1. Du kannst nicht jedes verdammte Spiel mit Street Fighter vergleichen das funktioniert einfach nicht
    Und 2. NMS ist einfach scheiße gelaufen. Ich mein ich hab noch nie so ne negative Resonanz auf ein Spiel gesehen und es ist auch nicht das 1. Spiel was gehyped wurde und die Erwartungen nicht ganz erfüllt aber z.b. bei watchdogs haben jetzt nicht massenhaft Leute ihr Geld zurückgefordert. Ich meine is ja toll das du hier noch an ein Wunder glaubst aber NMS ist schlecht angekommen und wird sich wohl nie erholen



  • Ich kenne das Video, weis auch nicht warum alle der Meinung sind, dass unter "somebody" ein anderer Spieler gemeint ist, mit dem man Spielen kann. Ich hab das Video praktisch ein oder zwei Tage nach dem es aufgenommen wurde, gesehen und hab schon damals gleich gedacht "ne, also die haben schon wieder nicht gesagt, ob man mit anderen zusammen spielen kann". Kann mich noch gut dran errinern, weil ich auch im Urlaub war und schwierigkeiten hatte, das Video zu downloaden.

    Das Witzige: z.B. in russischen Medien hat man dieses Video benutzt um zu zeigen, das bald No Man's Sky raus kommt, das neue MMO, mit Massenweltraumschlachten und sowas :-)

    @Tantalus3D sagte in Großes Update noch diese Woche!:

    The only way for you to know what you look like is for somebody else to, you know, see you



  • Ausserdem, für die, die es nicht verstanden haben *kurzer Blick auf @schnixel23*, habe ich die Frage ins Raum geworfen: ist es möglich, ein Spiel, das für ganz spezielle Zielgruppen zugeschnitten ist zu machen und trotzdem kommerziellen Erfolg zu haben, oder muss man den Weg von NMS gehen und das Blaue vom Himmel versprechen, sonst kann man einfach nicht genug Geld sammeln?

    Diese ganzen Reviews, Medien, öffentliche Meinungen und sonstiger Scheiß sugeriert, dass ein Spiel unbedingt den meisten Spielern gefallen muss, sonst ist es ein schlechtes Spiel. Ich behaupte aber das ein Spiel nur gut sein kann, wenn es sich auf bestimmte Dinge stark fokusiert und somit automatisch den meisten Spielern misfällt, natürlich bis auf die wenigen, die im Fokus liegen.



  • Wer bitte soll denn sonst "somebody" sein? Die Aliens können dir ja schlecht sagen wie du aussiehst. Mal davon abgesehen, dass immer noch niemand weiß, wie der Spieler aussieht...
    Ich finde deine Beharrlichkeit, dass die nicht gesagt haben, dass man zusammen spielen kann, echt erstaunlich. Ich mein, in dem Video wird er ja direkt danach gefragt: "Can you run into other people, other players?" und er sagt "yes, but the chances are incedible rare", was aber bedeuted, dass die Möglichkeit dafür da ist. Und selbst wenn das letzte jetzt nicht gesagt hätte, mit dem Satz davor hat er es auf jeden Fall impliziert. Man muss Dinge nicht immer aussprechen und trotzdem weiß jeder was gemeint ist!

    Was deinen letzten Punkt angeht, Reviewer sollten meiner Meinung nach die Qualität eines Spiels unabhängig der eigenen Meinung bewerten können, d.h. selbst wenn ein Spiel vom Konzept her nicht ihr Ding ist, aber ansonsten top gemacht ist, sollten sie das entsprechend bewerten. Leider ist das heutzutage nicht immer Fall. Aber leider ist es nunmal so, dass Spieleentwicklung extrem teuer ist. Wenn du ein Spiel mit toller Grafik, guten Charakteren, einer faszinierenden Welt und spaßigem Gameplay machen willst, wird das so teuer, dass es quasi allen Gefallen MUSS! An und für sich ist das aber natürlich bescheuert, deshalb gibt es ja mittlerweile so viele Indie Spiele, weil die sich auf Nischen konzentrieren können. Aber was hat fast kein Indie-Spiel? Richtig: moderne high-end Grafik. Und wenn du dir Trailer zu Indie-Games anschaust sind 80% der Kommentare: "scheiß PS2-Grafik" oder so ein Müll. Und wenn ein Hype-Spiel verspätet wird gibts gleich Todesdrohungen! Manchmal glaube ich echt der Gamer-Community ist nicht mehr zu helfen :frowning2:



  • Wegen dem Zusammenspielen, ich behare nicht darauf, es ist einfach so, dass ich VOR dem Spiellaunch hat mich diese Frage wirklich interessiert und ich hab alle diese Interviews und Videos durch geschaut und war mir ziemlich sicher, dass es nicht kommt, vllt. kann man jemandem mal zuwinken, aber das Zusammenspielen wird ziemlich sicher nicht kommen. Und als nach dem Launch alle geschriehen haben, dass es versprochen war, aber nicht kamm, ging das bei mir nicht in den Kopf, weil ich ganz sicher war das es nicht kommt. Wenn ich dann auch noch solche Sachen gelesen hab, wie "die haben doch MMO versprochen", und ähnliches, hab ich das echt nicht verstanden, weil eben ich mich mit dem Spiel vor dem Launch schon intensiv beschäftigt habe.

    Wegen "es quasi allen Gefallen MUSS", ich finde das ist ein echtes Problem, weil ein Spiel, dass allen gefählt maximal durchschnittliches Nevau haben kann, weil verschiedenen Leute es eben auf verschiedenem Nevau spielen wollen. Und man kann nicht ein Spiel machen, dass Spielern die ein mal pro Woche mal bissl zocken und Spielern die sich intensiv mit dem Spiel beschäftigen gleichzeitig gefällt. Am Ende kommen halt oft entweder nichts sagende Massenprodukte oder Spiele mit massenweise Kritik, so dass Spieler denen es eigentlich gefallen würde es wegen der Kritik nicht holen.

    Das Reviewer unabhängig die Spiele bewerten das kann man echt vergessen, das gibt es glaube ich nicht. Zusätzlich kommt dazu, dass die sich mit keinem Spiel intensiv beschäftigen, was bei Spielen, bei denen man es machen muss um überhaupt durchzublicken was es ist, natürlich zu mega negativen Kritiken führt. Also Reviews zu den Spielen nehme ich echt schon lange nicht mehr ernst.


Anmelden zum Antworten