Torbjörn wird auf den Konsolen abgeschwächt



  • Das von Blizzard Entertainment veröffentlichte “Overwatch” ist zwar äußerst erfolgreich, aber noch immer nicht perfekt. Zumindest auf den Konsolen beschweren sich die Spieler derzeit über Torbjörn, der mit seinen Geschütztürmen zu stark wirkt.

    Dass es sich dabei um keine Fehleinschätzung handelt, bestätigte der Game Director Jeff Kaplan, der sich zu diesem Thema zu Wort meldete und versprach, dass mit dem kommenden Update eine entsprechende Balancing-Anpassung vorgenommen wird.

    Mit dem besagten Update wird der Schaden, den die Türme des Charakters verursachen, um 30 Prozent reduziert. Wie anfangs erwähnt betrifft das nur die Konsolen PlayStation 4 und Xbox One. Mit der Veröffentlichung des Patches ist gegen Mitte oder Ende Juli 2016 zu rechnen. Laut der Angabe von Kaplan hängt der Zeitpunkt von der Zertifizierung durch die Konsolen-Hersteller ab. Die PC-Version von “Overwatch” erhält in Bezug auf Torbjörn keine derartige Balance-Änderung.

    Geändert wird der Schaden, den die Geschütztürme verursachen, da sie für die Konsolen-Spieler, die mit einem Controller unterwegs sind, zu genau agieren. Da die PC-Spieler auf eine präzisere Maus- und Tatstatur-Steuerung setzen, beeinflusst der Charakter das Balancing in diesem Fall nicht.

    Quelle


Anmelden zum Antworten