Control - Neues Spiel der Alan-Wake-Macher sieht nach Quantum Break 2 aus



  • Zu Anfang des -Trailers waren wir uns noch sicher, 2 zu sehen - aber Remedy arbeiten stattdessen an einem völlig neuen Spiel. Die Ähnlichkeiten sind jedoch nicht zu übersehen: Auch Control ist ein Third-Person-Shooter, in dem wir eine Figur mit übernatürlichen Kräften zu steuern. Aber statt Zeit scheinen wir diesmal die Schwerkraft zu kontrollieren.

    Hauptfigur ist Jesse Faden, frisch ernannte Direktorin der geheimnisvollen Organisation "The Bureau". Die alltägliche Realität von Control wurde von einer übernatürlichen Macht verzerrt, sodass wir uns in Jesses Rolle durch surreale Umgebungen in stetigem Wandel kämpfen müssen. Der Stil des Videos erinnert frappierend an Quantum Break - auch dort war die Welt durch aus den Fugen geraten.

    Und wie in Quantum Break greifen wir auch in Control auf unsere eigenen übernatürlichen Kräfte zurück. Diesmal manipulieren wir aber nicht die Zeit, sondern die Schwerkraft. Im Trailer gleitet Jesse unter anderem durch die Luft und schmettert ihren Feinden Objekte aus dem Umfeld per Telekinese entgegen. Die Entwickler versprechen verschiedene Kräfte, Upgrades und Loadouts für einen anpassbaren Spielstil. Wir sollen die Level dynamisch zerstören und mit "komplexen Ritualen" verändern können.

    Die Story soll sich um Jesses Suche nach Antworten drehen, während sie mit ihrer neuen Rolle klarzukommen versucht. Überall sollen Nebenquests und Geheimnisse warten. Um Geheimcodes zu entziffern und verdeckte Experimente zu enthüllen, arbeiten wir mit anderen Agenten der Organisation zusammen.

    Erscheinen soll Control 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One

    Kopiert von gamestar.de


Anmelden zum Antworten