Generation Zero: Neues Spiel der Just-Cause-Entwickler



  • Es handelt sich dabei um das Open-World-Actionspiel Generation Zero, das mit einem recht ungewöhnlichen Szenario aufwartet – zumindest teilweise. Das Geschehen ist nämlich im Schweden der 1980er-Jahre angesiedelt. Roboter und andere Maschinen drehen plötzlich durch und starten einen skrupellosen Angriff auf die Menschen. Deine Aufgabe ist es logischerweise, diese Attacke abzuwehren beziehungsweise zum Gegenschlag auszuholen.

    Dabei liegt der Fokus ziemlich stark auf das kooperative Gameplay. Mit bis zu drei Spielern kannst du dich im Kampf gegen die Maschinen stellen, ohne Teamwork kommst du nicht weit. So muss die Gruppe sowohl ihre Fähigkeiten aufeinander abstimmen als auch die Waffen geschickt einsetzen. Neben der offenen Konfrontation wird es dir unter anderem auch möglich sein, die Maschinen in Fallen oder Hinterhalte zu locken.

    Um das Spielgeschehen von Generation Zero auch optisch ansprechend zu inszenieren, kommt die hauseigene Apex Engine von Avalanche Studios (Just Cause 3) zum Einsatz. Sie sorgt nicht nur für einen möglichst realistischen Wechsel der Tageszeiten, sondern auch für ein komplexes Wettersystem sowie clever agierende KI-Gegner.
    Quelle: giga.de



  • @blengon was hälst du davon?



  • @Yugi3000 sagte in Generation Zero: Neues Spiel der Just-Cause-Entwickler:

    @blengon was hälst du davon?

    Das sieht witzig aus, so ein Horizon: Zero Down, aber etwas anders. Könnte sehr definitiv interessant sein.


Anmelden zum Antworten