Metro: Exodus - Atmosphärischer E3-Trailer mit Mutanten - Artyom dringt in die Wolga-Region ein



  • nlässlich der Microsoft-Konferenz zur E3 2018 zeigt Publisher Deep Silver einen neuen Trailer zum kommenden Ego-Shooter. Im unten angefügten Clip werft ihr einen Blick auf die Survival-Sandbox-Welt und Protagonist Artyom, der zusammen mit den verbündeten Spartanern in die Wolga-Region eindringt. "Voller neuer Abenteuer ist die Wolga Region in Russland das Sammelbecken für Europas größten Fluss, die Wolga, aber auch für gefährliche Banditen, einen verrückten religiösen Kult und eine große Zahl bösartiger Mutanten, die geradezu darauf brennen, Artyom zu ihrer nächsten Mahlzeit zu machen", versprechen die Entwickler von 4A Games.

    Ihr seht die Landschaften Ost-Europas in einer beeindruckend detaillierter Weise. Mit dabei sind außerdem die faszinierenden und zugleich schaurig wirkenden Überreste überfluteter Dörfer und Fabriken. Was werden die Spartaner finden? Werden sie die Herausforderungen der Region überleben?

    In Metro Exodus erkundet ihr das Jahr 2036. Ein Vierteljahrhundert nach der nuklearen Vernichtung der Welt klammern sich einige tausend Überlebende in den Metro-Tunneln der Ruinen Moskaus an ihre Existenz. Es liegt an Artjom, eine Gruppe Spartaner Rangers auf ihrer Suche nach einem sicheren Lebensraum durch die Weiten des postapokalyptischen Russland gen Osten zu führen. Das Abenteuer beginnt am 22. Februar 2019 auf PC, PS4 und Xbox One.
    Quelle: pcgames.de


Anmelden zum Antworten