The Evil Within 2 - Mehr Psycho-Horror mit Charakter



  • Das vor 3 Jahren erscheinende The Evil Within, von Altmeister Shinji Mikami der Erfinder von Resident Evil, wollte den Survival Horror wieder zurück bringen, mit einem neuem Studio, Tango Gameworks beim Publisher Bethesda. Mit einer recht verwirrenden, aber nicht ganz uninteressanten Story, einem recht stark erinnernden Gameplay von Resident Evil 4 und einem Technik Gerüst das nicht gut ankam, mit einem Patch aber wieder spielbar gemacht wurde, spaltete die Gemüter. Die einen Lieben es die anderen nicht. Mit den Stroy DLC's zu Judi Kidman gab dem ganzen noch etwas am Mysterium mit sich und machte doch neugierig auf mehr.

    Nun mit der neuen STEM Engine und dem Altmeister Mikami auf dem Directorposten haben sich Tango Gameworks mehr auf die Charaktere fokussierte Story und am Gameplay Design dran gesetzt und dazu eine offener Spielwelt eingebaut.

    Geht das gut?
    Ich sage ja, ich als einer der mir der Erste Teil sehr gut gefallen hat, wirkt es nicht als Fremdkörper sondern verschmilzt mit der Atmosphäre zusammen und hält dich immer auf Trap. Die Nebenquest fügen dem Kosmos von Evil Within sogar mehr hinzu und lässt unseren Sebastian Castellianos mehr Profil als im ersten.
    Nebenbei erwähnt ist es hier eine mehr persönliche Story wo es um Sebastians Tochter und seinen Inneren Dämonen geht wo die anderen Charaktere wie auch Judi Kidman die uns hilft, fantastisch geschrieben sind und wirklich gut Inszeniert ist.

    Die Kampagne mit ihren 17 Kapiteln wartet mit allerlei Waffen, einem Talentbaum der gut zum eignen Spielstil angepasst werden kann, natürlich sammelbaren Sachen, die auch für Story wichtig sind, sowie die Statuetten mit den Schlüssel für die Leichenkammern und Eastereggs die gibt es auch.

    Und weil Munition immer recht knapp ist bei solchen Games gibt es jetzt auch eine Werkbank wo man mit verschiedenen Munition, Medikits und Waffen aufwerten kann, dies kann man auch unterwegs machen kostet dementsprechend mehr Ressourcen da Sebastian vor Ort halt Improvisieren, daher besser eine Werkbank benutzen.

    Die Spiegeldimension gibt es auch wieder und dient diesmal als Hub für Sebastian, wo man auch Speichern, die Schlüssel und sich aufwerten kann, was Lustig ist das man bei den STEM Mitarbeitern mit einer Tasse Café sich vollständig heilen kann was ich super lustig finde.

    Allgemein möchte ich sagen das The Evil Within 2 ein sehr gutes Game geworden ist, sich mit Teil 1 ergänzt und sehr gut Produziert und Lokalisiert ist das sich vor Resident Evil 7 nicht zu verstecken brauch, wer Survival-Horror in einer leichten Richtung wie Silent Hill mag oder sowieso Fan von ersten Evil Within ist und an einer wirklich gut gemachten packenden Psycho-Thriller Horror Story mag dem kann ich es wärmstens empfehlen.

    8/10 Punkten

    Review bei DiKey, getestet und durchgespielt auf der PS4


Anmelden zum Antworten