CALL OF DUTY: WWII: IN DEUTSCHLAND GESCHNITTEN



  • Während Filme, die im Zweiten Weltkrieg spielen, auch in Deutschland und Österreich ganz selbstverständlich die Symbole aller Kriegsparteien zeigen, ist das bei Spielen immer noch nicht möglich. Denn was bei Filmen durch die Freiheit der Kunst der gedeckt ist, verstößt bei Spielen, die leider nach wie vor nicht als Kunst anerkannt werden, gegen das Gesetz. So sind auch in der deutschen Version von Call of Duty: WWII keine Hakenkreuze und anderen Nazi-Symbole zu sehen. Fiktive Symbole werden die historischen ersetzen. Activision möchte in der internationalen Version aber eine historisch korrekte Darstellung:

    "Eine authentische Geschichte aus dem Zweiten Weltkrieg zu erzählen, ist uns unglaublich wichtig. Unsere Kampagne beinhaltet in einigen wenigen Schlüsselmomenten diese Symbole, in denen sie historisch akkurat sind und dabei helfen, diese authentische Erzählweise zu wahren."
    Der Multiplayer-Modus soll davon nicht betroffen sein. Um allen Spielern das gleiche Umfeld zu bieten, verzichten die Entwickler hier international auf NS-Symbolik.


Anmelden zum Antworten